Schlagwort-Archive: kita-ausbau leipzig

Kita-News: November 2015

Keine Erhöhung der Elternbeiträge
(Quelle: LVZ online, 20.11.2015, Link)

 

Der Stadtrat hat mit großer Mehrheit die Erhöhung der Elternbeiträge für die Kita-Betreuung abgelehnt. Trotz gestiegener Betriebskosten gab es aus den Parteien der Linken, CDU und AfD keine Befürwortung. Eine symbolische Senkung der Beträge, wie sie die Grünen vorschlugen, wird es aber wegen erhöhten Verwaltungsaufwands auch nicht geben.

 

Kita-News: Oktober 2015

Neueröffnung zweier Kitas in Connewitz
(Quelle: bbw leipzig, 03.10.2015, Link)

Voraussichtlich ab April 2016 eröffnen zwei Kitas in Connewitz ihre Türen. Platz ist jeweils für 120 Kindergarten- und 60 Krippenkinder, außerdem entstehen 7 Integrationsplätze. Betreut werden können die Kinder ab ihrem vollendeten 1. Lebensjahr.

Wenn Interesse an einem Platz besteht, bitte bis zum 24. November 2015 die Kita-Bedarfsanzeige (Link) ausgefüllt an die angegebene Adresse senden.

Höhere Kita-Beiträge ab 2016
(Quelle: LVZ online, 06.10.2015, Link)

Ab 2016 sollen die Kita-Beiträge voraussichtlich erneut erhöht werden. Noch ist das Papier vom Stadtrat aber nicht verabschiedet worden. Ein Kindergartenplatz soll demnach etwa 4 Euro und ein Krippenplatz monatlich circa 7 Euro teurer werden. Grund dieser Erhöhung seien die gestiegenen Betriebskosten, die anteilig auf die Eltern umgelegt werden können.

 

 

Kita-News: September 2015

Einweihung Kita St. Benno
(Quelle: Caritas Leipzig, 08.09.2015, Link)

Am 28. August 2015 wurde die Kita St. Benno in Gohlis durch Erzbischof Dr. Rainer Koch feierlich eingeweiht. Diese Kita ist eine von insgesamt sechs katholischen Einrichtungen im Dekanat und bietet 104 Kindern Platz. Sie ist zwar bereits seit Anfang Juni 2015 eröffnet, es sind jedoch immer noch Plätze für Kinder ab fünf Jahren zu vergeben.

Wenn Interesse an einem Platz besteht, melden Sie sich bitte bei der Kita St. Benno unter der Telefonnummer: (0341)  9 18 79 220

Richtfest der Kita Claras Kinder
(Quelle: info tv leipzig, 18.09.2015, Link)

In Leipzig-Schönefeld soll ab Juni 2016 eine neue Kita der Johanniter-Unfall-Hilfe eröffnet werden. Zum jetzigen Richtfest teilte der zukünftige Betreiber mit, dass es neben üblichen Kita-Räumen unter anderem auch einen Wellness- und Saunabereich für die Kleinen geben wird. Das besondere pädagogische Konzept sieht vor, die Kinder an eine gesunde Lebensweise heranzuführen. Insgesamt sollen 117 Kindergarten- und 48 Krippenkinder betreut werden.

Eröffnung der Kita Tarsius
(Quelle: info tv leipzig, 25.09.2015, Link)

In der Inselstraße auf dem Campus Graphisches Viertel Leipzig wurde die Kita Tarsius feierlich eröffnet. Träger ist die Rahn Dittrich Group. Neben einem Spielplatz auf dem Dach, ist auch hier eine Sauna vorhanden. Schwerpunkt des pädagogischen Konzepts ist vor allem der künstlerisch-musikalische und sportliche Bereich. Die Kita besuchen insgesamt 180 Kinder.

 

Kita-News: Juli 2015

Eröffnung Kita Flüghörnchen
(Quelle: infoTV, 03.07.2015, Link)

Offizielle Schlüsselübergabe erfolgte in der Kita Flughörnchen in der Stahmelner Straße. 35 der 133 in der Kita zur Verfügung stehenden Plätze sind für die Mitarbeiter der DHL Hub Leipzig GmbH und für die European Air Transport Leipzig GmbH vorgesehen, da diese einen nicht unwesentlichen Teil in den Neubau investierten. Pädagogik der Vielfalt und Naturpädagogik sollen das Zentrum der pädagogischen Arbeit dieser Kita beinhalten.

Neue Kita in Gohlis
(Quelle: Outlaw, 10.07.2015, Link)

Der Träger Outlaw zieht aus der bereits vorhandenen Einrichtung in der Coppistraße in die Blumenstraße in Leipzig-Gohlis um. Der Umzug ist für Ende des Jahres 2015 bzw. Anfang 2016 geplant. Die neuen Räumlichkeiten bieten mehr Platz für die Kleinen. Insgesamt 88 Krippen- und Kindergartenplätze sind dann vorhanden. (Anmeldungen sind nach den Sommerferien unter Link möglich.)

Outlaw hat dieses Jahr bereits in Volkmarsdorf in der Hildegarstraße eine neue Kita eröffnet (Link). Diese bietet 180 Kindern aus insgesamt 22 Ländern Platz. Für Oktober ist die Eröffnung der Einrichtung in der Lutherstraße geplant.

Wiedereröffnung Kita an der Lehde
(Quelle: mephisto, 20.07.2015, Link)

Mit einer Verspätung von sieben Monaten eröffnen die Kitas an der Lehde 12 und 14 nun nach Sanierung wieder ihre Türen. Insgesamt 236 Kinder finden darin ihren neuen Betreuungsplatz.

Kita-News: Juni 2015

Bedarf an Kita-Plätzen steigt weiter
(Quelle: LVZonline, 04.06.2015, Link)

Die Zahl der benötigten Kita-Betreuungsplätze in Leipzig wird stetig größer. Aktuell warten offenbar noch ca. 300 Eltern auf einen Kita-Platz. Das Amt für Jugend, Bildung und Soziales teilte mit, dass bis zum Sommer 2016 in Leipzig insgesamt 3000 neue Betreuungsplätze entstehen sollen. Ein Puffer für Kinder, die im laufenden Jahr aufgenommen werden, wird mit eingeplant, um dem Problem zu entgehen, dass Kinder, die „unterjährig“ und nicht zum jeweiligen Schuljahresbeginn in Kitas aufgenommen werden sollen, aktuell noch oft große Probleme haben, einen Platz zu finden. Die 3000 Betreuungsplätze umfasst Betreuungseinrichtungen für Kinder ab 3 Jahren und Horte, nicht jedoch die Kindertagespflege für Kinder unter 3 Jahren. Deren Bedarf soll minimal schrumpfen. Eine Auflistung für Einrichtungen, die bis Ende 2015 und 2016 in Betrieb genommen werden, liefert die LVZ unter diesem Link auch.

Kein Recht auf Wunsch-Platz
(Quelle: MDR Jump, 30.06.2015, Link)

Über 400 Verfahren zu einem Kita-Platz in der Wunsch-Einrichtung gelten seit Dienstag als gescheitert. Laut Verwaltungsgericht Leipzig seien einerseits sind die kommunalen Kita-Plätze voll und andererseits könne die Stadt nicht über die Plätze in Kitas in freier Trägerschaft verfügen.

Seit Mittwoch, dem 01.07.2015, ist auch das überarbeitete Elternportal online (Link). Dort können Eltern über einen Elternaccount bis zu 5 Wunscheinrichtungen angeben. Die Plätze werden jedoch weiterhin durch die Einrichtungen und die Tageseltern selbst vergeben.

 

Kita-News: Mai 2015

Neue Kita in der Lutherstraße
(Quelle: OUTLAW, 30.04.2015, Link)

Der Träger OUTLAW schafft in der Lutherstraße (Leipzig-Ost) 180 neue Kita-Plätze, davon 60 Krippenplätze. Die Eröffnung ist für Oktober 2015 geplant. OUTLAW hat bereits in der Hildegardstraße in Leipzig diesen Mai eine weitere Kita mit 180 Plätzen eröffnet.

Neue Kita im Süden Leipzigs übergeben
(Quelle: info tv leipzig, 13.05.2015, Link und LVZ online Link)

In der Bornaischen Straße 182 c hat die Stadt Leipzig ihren Neubau übergeben. Die Kita bietet nun Platz für insgesamt 205 Kinder, davon sind 45 Krippenplätze, auch 6 Integrativplätze sind vorhanden. Das bestehende Gebäude soll noch bis 2017 weiter genutzt werden.

LWB baut eigene Kita
(Quelle: LVZ online, 20.05.2015, Link)

Nahe der Kreuzung Elsterstraße/Zentralstraße entsteht bis zum Sommer 2016 eine neue Kita mit insgesamt 102 Betreuungsplätzen, darunter 30 Krippenplätze und 2 für Kinder mit besonderem Förderbedarf. Träger der neuen Kita ist der Deutsche Kinderschutzbund. Die LWB plant zukünftig Kitas in den Geschosswohnungsneubau zu integrieren.

Stadt verspricht zahlreiche neue Kita-Plätze
(Quelle: Radio Leipzig,21.05.2015, Link)

Der Stadtrat hat am 20.05.2015 beschlossen, bis 2018 fast 6000 neue Kita- und Krippenplätze zu schaffen. Kritik kam dabei von einigen Fraktionen, dass bis zu 90 Prozent nicht die Stadt selbst sondern Freie Träger eingesetzt werden sollen.

Kita-News: April 2015

Erweiterungsneubau in Kita Gohlis
(Quelle: Aktion Mensch, 03.04.2015, Link)

Die inklusive Kindertagesstätte Hildegardstift in Gohlis erhält durch Förderungen der Aktion Mensch mehr Plätze und Barrierefreiheit. Insgesamt werden 108 Kitaplätze entstehen, davon sechs für Kinder mit Behinderung. Die neue rollstuhlgerechte Kita soll bereits im Herbst 2015 eröffnet werden.

Stadt Leipzig ruft Fördermittel für Investitionen in Kindertageseinrichtungen nicht ab
(Quelle: CDU Leipzig, 21.04.2015, Link, BILD, 22.04.2015, Link)

Aus einer Anfrage eines CDU-Abgeordneten geht hervor, dass die Stadt Leipzig Fördermittel in Höhe von 2,2 Millionen Euro vom Bund und 1,8 Millionen Euro vom Freistaat Sachsen bis zum 31.12.2014 nicht abgerufen hat und belegt damit den letzten Platz im sächsischen Vergleich. Die Mittel stehen zwar auch 2015 weiterhin zur Verfügung, jedoch wird die Stadt Leipzig, angesichts des großen Mangels an Plätzen, scharf dafür kritisiert.

Kein Kita-Platz – Schadensersatz
(Quelle: PrNews24.com, 24.04.2015, Link, ptext.de, Link)

Drei Mütter haben die Stadt Leipzig verklagt, weil sie für ihre einjährigen Kinder keinen Kita-Platz gefunden haben. Es besteht für ein- bis dreijährige jedoch ein gesetzlicher Anspruch auf einen Platz in einer Kindertagspflege. Die Frauen forderten Ersatz wegen Verdienstausfalls und bekamen Recht. Die Richter entschieden, dass eine Amtspflichtverletzung vorliege, da laut Gesetz Tageseinrichtungen den Eltern die Vereinbarkeit von Kindererziehung und Erwerbstätigkeit erleichtern sollten.

Neue Kita in Zentrum-Nord übergeben
(Quelle: Leipzig Fernsehen, 30.04.2015, Link und info tv Leipzig, Link)

In der Gohliser Straße wurde Platz für 165 Kinder, davon 45 Krippenplätze, geschaffen und die Kita nun offiziell übergeben. Perspektivisch sollen hier auch Kinder mit Behinderungen betreut werden. Träger ist die Stadt Leipzig.

Leipziger Kita-News im Juli 2013

Zu wenig Personal für Sachsens Kitas
(bild.de, 04.07.2013)

Nur 1200 statt 2500 zusätzliche Plätze in Leipzig
(l-iz.de 05.07.2013, bild.de 08.07.2013)

Demo zur Kita-Situation in Leipzig geplant
(wochenkurier.info, 08.07.2013)

Nur 4% der Plätze über das Kita-Portal
(lvz-online.de, 27.06.2013)

Angeblich genügend Kita-Plätze
(mdr.de, 11.07.2013)

Genügend Kita-Plätze? Eltern sind enttäuscht
(spiegel.de, 12.07.2013)

Deutscher Städtetag äußert sich skeptisch zum Kita-Ausbau
(swr.de, 11.07.2013)

Landesdirektion verlangt Fakten zum Plan bzgl. Schadensersatzansprüchen
(l-iz.de, 27.07.2013)

Haushalts-Loch in Leipzig 
(focus.de, 26.07.2013)

Mega-Kitas und Container-Krippen in Sachsen
(taz.de, 23.07.2013)

außerdem:

(thomasfeist.de)

Leipziger Kita-News Februar 2013

Burkhard Jung bleibt Leipzigs Oberbürgermeister für weitere 7 Jahre. Jung verspricht, 2013 mindestens 2500 neue Kita-Plätze in Leipzig zu schaffen, 12 neue Kindertagesstätten sollen entstehen. Auf der Seite der Stadt Leipzig ist zu lesen:

Für 2013 sind folgenden Maßnahmen vorgesehen:

  • 3 Einrichtungen aus 2012 fertiggestellt bzw. erweitert
  • 9 neue Kitas gebaut
  • 8 Kitas durch Ergänzungsbauten und Module erweitert
  • an 4 Kitas Nutzungserweiterungen durchgeführt
  • die Tagespflege wird ausgebaut
  • Um bereits zum Zeitpunkt des Rechtsanspruchs (ab 01.08.2013) dem Platzbedarf für 2013 entsprechen zu können, werden über die bisherige Bedarfsplanung hinaus zusätzliche Maßnahmen im Umfang von 1.055 Plätzen geplant.
  • Die zusätzlichen Plätze werden durch neue Einrichtungen, Kapazitätserweiterungen in bestehenden Einrichtungen sowie die Erweiterung in der Tagespflege umgesetzt.

Welche Kitas in Leipzig 2013 um- und neu gebaut werden sollen, ist hier einsehbar. (S. 13-15)

Wir fragen: Woher kommen die neuen Erzieher_innen?

Für uns bleibt in dem Zusammenhang eine weitere Frage offen, auf die bisher nach unseren Recherchen nirgends eingegangen wird: Selbst wenn 2013 tatsächlich 2500 neue Kita-Plätze geschaffen werden sollten: Wo kommen die Fachkräfte her?

Der Betreuungsschlüssel in Sachsen liegt im Krippenbereich bei 1:6, im Kindergartenbereich bei 1:13. Davon abgesehen, dass dieser Schlüssel nicht zufriedenstellend ist (siehe hierzu auch die Positionen des Gesamtelternrates), fragen wir uns, wo das benötigte Fachpersonal herkommt?  Laut der Bedarfsplanung der Stadt Leipzig werden in diesem Jahr 906 Krippenplätze und 1582 Kindergartenplätze entstehen. Hierfür werden bei o.g. Schlüssel 151 Erzieher_innen im Krippenbereich und 121 Erzieher_innen für den Kindergartenbereich gebraucht. Also werden 273 Betreuungspersonen für unsere Kinder gebraucht, abzüglich etwa 65 Tagespflegepersonen (wenn diese je 5 Kinder betreuen) bleibt ein Bedarf von etwa 208  Erzieherinnen für Leipzig!

Wie soll das realisiert werden? Gibt es hierfür Pläne? Ist das realistisch? Wird die Betreuungsqualität darunter leiden? Offene Fragen, die dringend beantwortet werden müssen!

Neues Portal für Kita-Platz-Tausch

Der Gesamtelternrat hat ein Portal zum Tausch von Kita-Plätzen ins Leben gerufen, damit Eltern, die lange Anfahrtswege zur Kita haben, ihren Platz eventuell gegen einen in ihrer Nähe tauschen können. (Voraussetzung hierfür ist natürlich, überhaupt einen Platz zu haben.)

Platz-Bedarf in Dresden bei 86%, in Leipzig nur 74%?

Ein Bericht von l-iz.de bringt es deutlich ans Licht: In Dresden wird von einem Bedarf an Betreuungsplätzen von 86% ausgegangen, in Leipzig wird der Bedarf mit 74% angegeben. Dresden ermittelt – genau wie wir uns das für Leipzig wünschen – den Bedarf über repräsentative Elternbefragungen. Dresden scheint außerdem beim Ausbau vorrangig auf Neubau zu setzen und nicht den Weg über die Tageseltern als „Lückenbüßer“ zu gehen.

Verzögerungen beim Kita-Ausbau absehbar

Das Jugendamt hat in seinem Antwortbrief an uns bereits jetzt eingeräumt, dass sich der Ausbau voraussichtlich verzögern wird bzw. Ersatzbauten geplant sind. Ersetzen dann die Ersatzbauten die bereits jetzt geplanten Ersatzbauten aus nicht realisierten Projekten 2012?

Informationen zu Modul-Kitas

Die Grünen erhalten auf Anfrage Informationen zu den geplanten Kitas in Modulbauweise.

Weitere Meldungen:

Aktion: Die Betreuung unserer Kinder ist mehr wert!

LAUTSTARK für bessere Kinderbetreuung in Leipzig

Unsere nächste Aktion findet am 17.12.2012, um 16:30 vor dem neuen Rathaus statt (zur Übersicht) – pünktlich zur Pause der Stadträte, die an diesem Tag während der Stadtratssitzung die neuen Pläne zum Kita-Ausbau besprechen werden. Mit unserem Protest machen wir LAUTSTARK darauf aufmerksam, worum es uns geht:

Bedürfnisse von Familien und Betreuer_innen

demo-kita-initiative-17-12-2012

Zahlreiche Eltern finden keinen Betreuungsplatz für ihre Kinder, besonders im U3-Bereich! Von Wohnortnähe, transparenten und einheitlichen Vergabepraktiken oder Wahlfreiheit bezüglich des Konzepts ganz zu Schweigen! Niemand erklärt uns, woher die vielen notwendigen Erzieher_innen kommen sollen, die unsere Kinder betreuen, selbst wenn ausreichend Plätze geschaffen werden würden. Erzieher_innen in Kitas UND Tageseltern werden für eine anstrengende und immens wichtige Tätigkeit maßlos unterbezahlt!

Wir lassen uns das nicht gefallen! Wir fordern Veränderung!

Wir begrüßen prinzipiell, dass neue Kitas gebaut werden sollen (siehe weiterführende Links unter dem Text). Allerdings kommen diese Maßnahmen viel zu spät! Außerdem richtet sich auch diese Bedarfsplanung wiederholt nicht nach realistischen Zahlen! Und auch in den neuen Kitas und Tagespflegestellen werden Kinderbetreuer_innen nicht ihrer Tätigkeit entsprechend bezahlt, wodurch das Problem des Fachkräftemangels bestehen bleibt und sich weiter verstärkt, denn die Geburtenzahlen in Leipzig steigen stetig.

Auch Bündnis 90/Die Grünen und das Netzwerk Leipziger Tageseltern unterstützen unseren Protest!

Wie ihr uns unterstützen könnt:

Wir freuen uns über jeden Menschen, der uns lauter macht!

  1. Das Vorbereitungstreffen am 12.12.2012 um 20 Uhr in der Hohen Straße 58 ist offen für alle! Wir werden Plakate gestalten und uns besprechen!
  2. Holt euch einen Stapel Flyer und helft uns, Leute zu mobilisieren!
  3. Schickt uns eure kreative Ausreden als Antwort auf die Frage, warum ihr keinen Betreuungsplatz bekommen habt!
  4. Kommt am 17.12.2012 um 16:30 zu unserer Demo/Kundgebung mit Krachmachern, Freunden und Kindern vor das Neue Rathaus und seid laut!

Wir müssen aufhören, die Missstände stillschweigend hinzunehmen, nur so kann und wird sich etwas in unserem Sinne ändern.

Das sind unsere Kinder! Das ist unser Leben! Das ist unsere Stadt!

Hintergrund

Kürzlich stellte Die Stadt einen Ad-Hoc-Rettungsplan zur Realisierung des Platzanspruchs für Kinder unter 3 Jahren ab August 2013 vor. Innerhalb von 9 Monaten sollen Kitas aus dem Boden gestampft werden. Präsentiert wird das als große Errungenschaft und Beweis für die Kinderfreundlichkeit der Stadt. Allerdings sind aus den zunächst versprochenen 13 Kitas inzwischen acht geworden, davon allein drei, die eigentlich bereits 2012 fertig gestellt werden sollten.

Weitere Informationen zu den Ausbau-Plänen der Stadt: